22.09.2017 Lesung mit Anette Röckl

Nürnberger Autoren lesen in der Südstadt auf Einladung der Karl-Bröger-Gesellschaft in Kooperation mit der AWOthek, Karl-Bröger-Str. 9, Nürnberg um 18 Uhr (Eintritt frei):

Seit Jahren schreibt die Nürnberger Journalistin Anette Röckl in den Nürnberger Nachrichten wöchentlich eine Kolumne, die Freude macht. Oft – aber nicht immer – ging es um ihre Katze Joker , die sich gerne in Kneipen rumtrieb.

Im Klappentext steht: „Eine Kneipen-Katze und ihre chaotische Besitzerin: Die eine kann keine Briefe öffnen und bleibt in Umkleidekabinen stecken, die andere haart hauptberuflich das Sofa voll. Bei der Steuererklärung versagen beide. Gemeinsam schlängeln sie sich durch den Hindernisparcours des Alltags. Und beide finden: Hinter jeder erfolgreichen Katze steckt eine starke Frau!

In diesem Buch hat Redakteurin Anette Röckl ihre persönlichen Lieblingstexte aus ihrer wöchentlichen Kolumne in den Nürnberger Nachrichten zusammengestellt. Ein Best-of „Hallo Nürnberg!“ Für Katzenliebhaber, aber auch für alle anderen, die den grauen Alltag lieber etwas pink sehen möchten!“.

Anette Röckl: Meine Kneipen-Katze und ich, gebundenes Buch, 136 Seiten, Nov. 2016, ISBN 9783000547812, 11,90 €, erhältlich im NN/NZ-Zeitungsshop.

Foto: Edgar Pfroger