23.03.2018 Tommie Goertz Lesung

Warum geht man in Franken »auf« den Keller? Warum wird man hier fast nie bedient? Warum sagt man fränkischen Wirten nach, sie seien oft mufflerd – und überhaupt: Warum sind die Franken so, wie sie sind? Tommie Goerz ist »Mibm Hans unterwegs« – in den Wirtshäusern, den Landschaften und auf den Kellern. Dabei schaut er den Leuten aufs Maul und tief in die Seele, setzt sich mit Stereotypen auseinander und stößt immer wieder auf Überraschendes. Auf dem Keller ist Franken, wie es riecht, schmeckt, klingt, motzt, schweigt, isst, trinkt. Eine ehrliche Liebeserklärung an diesen einzigartigen Landstrich in 35 kurzen Geschichten (Buchtext).

Tommie Goerz heißt eigentlich Dr. Marius Kliesch und wurde 1954 geboren. Er hat Soziologie, Philosophie und politische Wissenschaften studiert. U.a. nach Lehraufträgen an der Fakultät Design der Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg ist er heute Dozent an der Faber-Castell-Akademie Stein und Unternehmensberater. Er gewann zahlreiche Kreativpreise, u. a. einen Bronzenen Löwen in Cannes (2007). Als Krimiautor wurde er vor allem mit seinem ur-fränkischen Kommissar Friedo Behütuns bekannt.Auf dem Keller. Biergeschichten Ars Vivendi Verlag, Cadolzburg 2017, ISBN 978-3-86913-767-4, 14,- €

Lesung am 23. März 2018 um 18 Uhr in der AWOthek, Karl-Bröger-Str. 9, Nürnberg. Der Eintritt ist frei.

Foto: Jacco Kliesch