27.04.2018 Dr. Siegfried Zelnhefer Lesung

Nürnberg ist als „Stadt der Reichsparteitage“, aber auch als Ort der internationalen Kriegsverbrecherprozesse wie keine zweite Stadt mit der Epoche des Nationalsozialismus und der juristischen Aufarbeitung durch die Alliierten verknüpft.

Auf dem Reichsparteitagsgelände inszenierte die NSDAP alljährlich zwischen 1933 und 1938 beispiellose Staats- und Parteifeiern. Die monumentalen NS-Hinterlassenschaften wie Zeppelinfeld, Kongressbau und Große Straße sind Zeugnisse eines diktatorischen Regimes, das in Nürnberg seinen Welteroberungsanspruch zum Ausdruck brachte und die vermeintliche „Volksgemeinschaft“ auf den verheerenden Zweiten Weltkrieg einstimmte.

Dr. Siegfried Zelnhefer, Jahrgang 1956, ist Historiker und Journalist. Nach einer langjährigen Tätigkeit als Redakteur der „Nürnberger Nachrichten“ wechselte er ins Nürnberger Rathaus. Seit 2002 ist er Leiter des Presse- und Informationsamts der Stadt Nürnberg.

Siegfried Zelnhefer: Die Reichsparteitage der NSDAP in Nürnberg, Verlag Nürnberger Presse, Nürnberg 2002, ISBN 3-931683-13-3, 13,80 Euro

 

Die Lesung findet am 27.4.2018 um 18 Uhr in der AWO-Thek, Karl-Bröger-Str. 9, Nürnberg, statt. Der Eintritt ist frei.

Foto: Claus Felix