12. Mai 2017 Ted Hertle: Mittelfränkisch für Neigschmeggde

Das Buch „Mittelfränkisch für Neigschmeggde, Fremddialektler und andere Erläuterungsbedürftige“ befasst sich mit dem fränkischen Dialekt und der fränkischen Mentalität. Hier werden Hintergrundinformationen über eine Spezies veröffentlicht, die, wenn überhaupt, durch ihr knurriges und vordergründig wenig gastliches Wesen bekannt ist. Der Autor Ted Hertle las aus seinem Erstlingswerk.

20. Mai 2017 Steigerwald

Diese Reise in die Gegenwart führte in den wunderschönen Steigerwald. In Ebrach wurde  zum Thema „Nationalpark Steigerwald informiert. Nach einer kleinen Wanderung ging es weiter zum Baumwipfelpfad. Danach wurde die Sommerresidenz der Ebracher Äbte in Oberschwappach besucht.

 

Kloster Ebrach

26. Mai 2017 Siegfried Kett: Die Brücke Franken – Hitlers Weg

Die alte Hohenzollernburg Hoheneck oberhalb von Ipsheim dient heute als Begegnungsstätte des Kreisjugendringes Nürnberg. Nach dem Ersten Weltkrieg war sie zu einer Brutstätte der völkischen Bewegung in Franken geworden. Ab 1925 wurde die Nazihochburg Ipsheim zum Schauplatz eines antisemitischen Festspieles „Arnold von Hoheneck“, einem Historien-Spektakel, an dem die gesamte Bevölkerung mitwirkte. In „Die Brücke Franken – Hitlers Weg von München nach Berlin“, einem Band der von Hermann Glaser herausgegebenen, neuen Buchreihe „Buchfranken“ schildert Siegfried Kett die wahren Ereignisse und setzt sich mit dieser verqueren Erinnerungskultur auseinander.