19.06.2018 Menschenrechte: Artikel 23

„Menschenrechte – HIER und JETZT und ÜBERALL“: Artikel 23 (Recht auf Arbeit, gleichen Lohn, Gewerkschaften) am Dienstag, 19. Juni um 18:30 Uhr, Theaterkneipe LOFT des Gostner Hoftheaters, Austr. 70, 90429 Nürnberg, Rückgebäude.  Mit Stephan Doll, DBG-Geschäftsführer für Mittelfranken und Vorsitzender der Allianz gegen Rechtsextremismus und Gabriela Heinrich, Bundestagsabgeordnete der SPD. Die Ziehung der Menschenrechte übernahm diesmal: Claudia Arabackyj, Stadträtin und stellv. Fraktionsvorsitzende der SPD in Nürnberg. Schirmherrin der Reihe war Gabriela Heinrich (MdB) – Veranstalter: die Karl-Bröger-Gesellschaft, unterstützt durch das Gostner Hoftheater.

Foto: Ludwig Ohla

Foto: Karl-Bröger-Gesellschaft

 

 

 

21.06.2018 Ich werde nicht hassen

Das außergewöhnliche Theaterstück „Ich werde nicht hassen“ erzählte die dramatische Lebensgeschichte des palästinensischen Arztes Dr. Izzeldin Abuelaish. Es schilderte den Alltag in Gaza, das Warten an den israelischen Checkpoints, das Familienleben zwischen Hoffnung und Verzweiflung und einen tödlichen Anschlag. Der Arzt hätte allen Grund, Israel zu hassen, stattdessen kämpft er weiter für Verständigung und Versöhnung mit Israel: „Hass macht blind und führt zu irrationalem Denken und Verhalten. Frieden ist Menschlichkeit. Frieden bedeutet Respekt. Frieden ist ein offener Dialog.

03.07.2018 Alfred Emmerling Ausstellung

„Mit Pinsel und Farben zu den Nachbarn in unserer Heimat Europa und in einem weiterem Stückchen Welt“ – so lautete der Titel der Ausstellung von unserem Mitglied Alfred Emmerling, Ehemann von Lilo Seibel-Emmerling. Die Ausstellung war bis 22. Juli 2018 im Foyer des Internationalen Hauses, Hans-Sachs-Platz 2, Nürnberg, Montag – Freitag 8 bis 18 Uhr, zu sehen und zeigte fantastisch schöne Bilder.

Foto: Bayern SPD

Kerstin Gardill, Landtagskandidatin der SPD sprach zur Eröffnung.

Alfred Emmerling emmerling_kl

21.07.2018 Veranstaltung zum Thema Drogenkonsum in Nürnberg

Diese Tour in Nürnberg informierte uns über den Umgang mit Drogen in Nürnberg. Die Legalisierung von Cannabis als Arzneimittel hat die Drogenpolitik erneut verstärkt in den Blickpunkt aktueller Debatten gerückt. Weiterhin wird jedoch der nichtmedizinische Besitz oder Genuss von Cannabis vor allem in Bayern strafrechtlich verfolgt. Stadtrat Nasser Ahmed und Canan Candemir hatten diese Tour ausgearbeitet.

Begrüßung durch Stadtrat Nasser Ahmed und Canan Candemir in der AWOthek.

 

 

 

05.08.2018 Kulturtour nach Schwabach

Schwabach ist als Goldschlägerstadt weithin bekannt. Bei dieser Tour im Süden Nürnbergs  lernten wir das Städtchen von einer neuen Seite kennen: Wir besuchten das Jüdische Museum mit Laubhütte und das neue Café der Schwabacher SPD-Stadträtin Evi Grau-Karg, die uns viel über das kulturelle Leben in Schwabach erzählte. Mit einer exzellenten Führung durch die Kunsthistorikerin Dr. Christine Demele konnten wir die Jubiläumsausstellung der Kunstgalerie zum 70-jährigen Bestehen ausführlich studieren.

Besuch in Evi’s Cafe, Friedrichstraße 19, Schwabach

26.10.2018 Dr. Sebastian Karnatz Autorenlesung

Hervorgehoben

Der Autor Dr. Sebastian Karnatz führt uns zu Burgen, Klöstern und Residenzen –  touristischen Highlights und noch nicht breitenwirksam entdeckten Sehenswürdigkeiten. Unterhaltsam und fachkundig erzählt er von ausgefallenen Architekturen und bedeutenden Persönlichkeiten. Ausgewählte Informationen und spannende Sonderthemen garantieren vergnügliche Ausflüge. Ein Muss für Geschichtsbegeisterte und Frankenreisende!

Dr. Sebastian Karnatz: Burgen Klöster Residenzen. ars vivendi verlag. Freizeitführer mit Klappenbroschur, ISBN 978-3-86913-773-5.

Die Autorenlesung findet am 26.10.2018 um 18 Uhr in der AWOthek, Karl-Bröger-Str. 9, Nürnberg statt. Der Eintritt ist frei!

 

Foto: privat

 

layout_bröger_lesungen_2_kl_neu

16.11.2018 Jo Seuß Autorenlesung

Hervorgehoben

Es gibt viel zu entdecken in Nürnberg: die lauschigen Hesperidengärten, die im Verborgenen werkelnde Soziokultur Glaser‘scher Prägung, die zaghaften Versuche, zeitgenössische Architektur in die Stadt zu lassen. Jo Seuß, Redakteur der Nürnberger Nachrichten, hat zusammen mit Dietmar Bruckner  „111 Orte in Nürnberg, die man gesehen haben muss“, und „111 Orte in Fürth und Erlangen, die man gesehen haben muss“ entdeckt und beschrieben.

Dietmar Bruckner, Jo Seuß, Peter Roggenthin: 111 Orte in Nürnberg, die man gesehen haben muss: Reiseführer,  Emons-Verlag, ISBN: 9783954510429

Die Autorenlesung findet am 16.11.2018 um 18 Uhr in der AWOthek, Karl-Bröger-Str. 9, Nürnberg, statt. Der Eintritt ist frei!

Foto: Günter Distler

layout_bröger_lesungen_2_kl_neu

 

02.08.2018 Manfred Scholz Skizzen

Unser Mitglied und langjähriger Schatzmeister Dr. Manfred Scholz zeigte im August 2018 seine Skizzen „von Antalya bis Venedig, von der Ukraine bis Syrien“ im Foyer des Internationalen Hauses, Hans-Sachs-Platz 2, Nürnberg. Der gebürtige Nürnberger fertigt seit über 25 Jahren solche Skizzen an. Dabei hat er seinen eigenen Stil entwickelt.

Skizze von Dr. ManfredScholz zu Venedig

13.04.2018 Modetour mit Petra Maly

Modemacherin Petra Maly hat diese ganz besondere Modetour für uns zusammengestellt: Die Modeschulen Nürnberg an der Berufsschule 5 bilden junge, kreative Menschen zu flexiblen, qualifizierten und sozialkompetenten Fachkräften für die Bekleidungsindustrie aus. Wir besuchten die modern eingerichteten Werkstätten mit einem hervorragend ausgestatteten Maschinenpark. In einem der vielen Projekte arbeitet die Modeschule mit dem Farcap-Laden in Fürth zusammen, der u.a. Mode von Azadi verkauft. Anschließend besuchten wir die Obermeisterin der Maßschneider-Innung, Susanne Spitz, in ihrem Atelier in Erlangen.

Besuch im Faircap-Laden in Fürth, Gustavstraße 31, wo die in der Berufsschule B5 designte Mode unter der Marke AZADI verkauft wird.

 

KBG V4 (1)