Neues Programmteam! MitmacherInnen gesucht!

Das Selbstverständnis der Karl-Bröger-Gesellschaft bezieht sich nicht nur auf das Bürgerrecht auf Kultur. Unsere Kulturveranstaltungen – Ausstellungen, Lesungen und vieles mehr – sind sehr erfolgreich und haben immer einen politischen Hintergrund. Was in den letzten Monaten ein wenig zu kurz kam, war die „politische Debatte“. Dies wollen wir zukünftig beleben. Wir denken an: Foren – Podiumsdiskussionen – Vorträge und andere Formate zu Themen unserer Zeit.

Die Karl-Bröger-Gesellschaft hat den Vorteil, dass wir nicht „nur“ SozialdemokratInnen zu Wort kommen lassen wollen, sondern wir möchten gerne auch Kontroversen in der politischen Diskussion aufzeigen.  Angelika Weikert hat sich im Vorstand der Karl-Bröger-Gesellschaft verantwortlich erklärt, eine entsprechende Veranstaltungsreihe zu organisieren. Dafür suchen wir MitstreiterInnen.

Wer hat Interesse und Lust daran mitzuwirken? Bitte meldet euch im Büro unter info@karl-broeger-gesesellschaft.de oder Tel. 0911-448383. Das erste Treffen findet am 10.1.2023 um 18 Uhr statt.

Vielen Dank schon heute!